Nachhilfe nötig – Socialjeck – kunterbunt vernetzt

Am Freitag ging es für mich mit der Stunksitzung im E-Werk los und endlich startet die Session so richtig durch und wir haben wieder Karneval 🙂

Das diesjährig Motto des Festkomitee Kölner Karneval lautet „socialjeck – kunterbunt vernetzt“ und lässt eigentlich darauf hoffen das wir im #Neuland auch mitfeiern können. Aber was muss ich da beim Festkomitee leider feststellen, das #Neuland besteht für die nur aus Ihrer WebSite ohne Social Media und der Facebook Fanpage, kein Twitter, kein Instagram oder Google+ und auch keine Kommentarfunktion auf der eigenen Seite.

Wenn mann sich dann auch noch die Seite etwas genauer anschaut sieht man, das hier ein veraltetes Typo3 in Version 4.7 vom April 2012 (Aktuell ist Version 7) eingesetzt wird, hier ist dringender Handlungsbedarf (Typo3 Security Bulletins).

Aber auch bei einfachen Artikeln auf der Seite wird einfach nicht weit genug gedacht, so schön die Idee der Internetabstimmung zum Wagenmotiv auch ist, so sperrt man mit Facebook only alle anderen einfach aus, das hätte man auch einfach auf der eigenen Seite umsetzen können, mehr Integrativ, nach der ganzen Snowden Diskussion im letzten Jahr eigentlich ein Unding Menschen auf diese Plattform zu locken. Aber so leicht wird es einem ja auch nicht gemacht, den Link zur Abstimmung hat man auch mal gleich vergessen.

Das Festkomitee hat im erweiterten Vorstand extra jemanden für das Thema „Neue Medien/Marketing“, wenn man aber nach Michael Kramp sucht, findet man die Pro Motion Michael Kramp GmbH, deren Schwerpunkt eindeutig eher im zweiten Bereich, Marketing, zu finden ist.

So kann man dann natürlich auch den Hinweis des Festkomitee auf Facebook verstehen „Also legt Handy und Laptop zur Seite und stürzt euch ganz real ins Getümmel und „vernetzt” euch! “ , da wird eine ganze Generation immer noch nicht verstanden und es ist doch nur #Neuland. Schade eigentlich das Motto hätte so viel Platz gehabt hier auch endlich in unserem #Neuland anzukommen. Die 10 Herren und 4 Damen des Festkomitee Vorstandes hätten vorher mal mit Ihren Kindern reden sollen und sich dieses #Neuland erklären lassen sollen, denn das Handy, wir nennen es Smartphone, gehört heute dazu und das man auf Partys mit seinen Freunden via Twitter, FB, Instagram in Verbindung bleibt eben auch.

In den über 100 Mitgliedsvereinen des Festkomitee gibt es mit Sicherheit kompetente Mitglieder, die gerne helfen und hier auch ehrenamtlich das Festkomitee in die Neuzeit bringen, aber dafür muss man sich eben auch mal öffnen und die Diskussion auf Augenhöhe suchen und sich nicht nur in der Hofburg oder dem Gürzenich verschanzen.

In diesem Sinne, ne schöne Session 2015, online wie auch in den Sälen und auf der Straße, socialjeck und richtig kunterbunt vernetzt, Kölle Alaaf!

2 Gedanken zu „Nachhilfe nötig – Socialjeck – kunterbunt vernetzt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.