Mein WordPress Community Rückblick 2019

Lange gab es hier im Blog nichts Neues von mir, das soll sich dieses Jahr ändern, und mit dem #Projekt26 gibt es hier auch noch einen passenden Anreiz. Also geht es gleich mal los mit einem Rückblick auf meine WordPress Community Beteiligung im Jahr 2019.

Die stete Konstante war auch im letzten Jahr das WordPress Meetup Köln, welches jeden dritten Dienstag im Monat stattgefunden hat. Die Teilnehmerzahl hat sich zwischen 20 und 30 eingependelt, wovon ca. die Hälfte feste Communitymitglieder sind. Auch beim Wissen haben wir eine gute Mischung aus Anfängern/Hobbyisten und Fortgeschrittenen/Profis, die mit WordPress ihren Lebensunterhalt verdienen. Leider ist das Meetup im Juni wegen des WordCamp Europe und im August aufgrund der Urlaubszeit ausgefallen.

Im Januar starteten wir mit einem lokalen Contributor Day, um die Community Arbeit für Köln zu planen, dies hat für das erste Halbjahr auch gut geklappt. Es kam dann aber ins Stocken, hier hätte vielleicht ein zweites Orgatreffen im Sommer geholfen. 

Die WordCamp Session startete Ende März mit dem ersten WordCamp in Osnabrück. Hier war ich für das WordPress.tv-Team mit der Technik für die Sessionaufzeichnung am Start. Das Camp ging über zwei Tage, wobei der Contributor Day in den Sonntag neben weiteren Sessions integriert war. Dies finde ich persönlich schwierig, da man sich zwischen Sessions und Contributen entscheiden muss und es somit Ressourcen entzieht. Ausserdem ist es gerade auch für das TV-Team ungünstig, weil wir schlecht Aufnehmen und gleichzeitig am Projekt arbeiten können. Am Freitag fand vorher noch ein Hackathon des Pluginkollektivs statt, an dem ich auch teilgenommen habe,

Im Juni war es dann so weit, das WordCamp Europe 2020 brach erneut einen Teilnehmer Record und fand in Berlin statt. Ich habe im Orgateam für das Local-Team mitgearbeitet und war für die Technik aller drei Hauptbühnen und der Workshopräume verantwortlich. Dies führte dazu, das ich vier Tage kreuz und quer durchs Estrel gelaufen bin, über 50km, und die Zusammenarbeit der Eventtechnik vom Estrel und unserem Dienstleister Production Pool gemanagt habe. Das Ergebnis war, dem Feedback der Teilnehmer zufolge, sehr gut. Allerdings hat das Ganze auch meine Ressourcen stark verbraucht, und ich musste nach dem #WCEU erstmal eine Community Pause einlegen.

Dementsprechend „lieblos“ war dann auch mein Engagement für die FrOSCon 2019, hier haben wir mit dem Meetup Köln und dem CMS Garden letztes Jahr erstmalig zusammen einen Developer Room an beiden Tagen mit Vorträgen bespielt. Hier hoffe ich 2020 auf mehr Mitstreiter, besonders auch in der Vorbereitung.

Am 21. September war ich sehr spontan, Ticket am Vorabend gekauft, mit dem Mazzoexpress auf dem WordCamp Nijmegen. Es war ein schöner Tag, an dem ich einfach mal nur Besucher war und in Ruhe mit alten und neuen Freunden in der Community quatschen konnte.

Stuttgart war dann Anfang November eine Reise wert, hier fand im tollen Ambiente des Hohenheimer Schloss das WordCamp Stuttgart 2019 statt. Ich war wieder für das TV-Team mit der Sessionaufzeichnung am Start. Zum Glück konnte ich am Contributor Day endlich das neue Mischpult in die Technik einbinden und damit haben die Aufzeichnungen mit der neuen Hardware am Wochenende perfekt funktioniert. Ich hoffe auf eine Wiederholung in Stuttgart, denn die Lokation ist super und bietet Platz für über 300 Teilnehmer, leider waren es bei der ersten Auflage weniger als 200 Teilnehmer.

Das letzt WordCamp des Jahres fand dann Ende November in Düsseldorf statt. Nach 3 Jahren war es endlich so weit, und die Community hat dort ihr erstes WordCamp ausgerichtet, das wir aus Köln unterstützt haben. Ich war mit im Orgateam und habe mich auch hier wieder um die Aufnahmetechnik gekümmert. Dank des perfekten Backoffice durch Frank und Stefan konnten wir vor Ende des WordCamps alle Aufzeichnungen auf WordPress.tv veröffentlichen. 

Das war mein WordPress Community Jahr 2019, wie war Dein Jahr und wo sehen wir uns 2020?

Ein Gedanke zu „Mein WordPress Community Rückblick 2019“

  1. Danke für die freundliche Erwähnung. War mir – wie immer – ein inneres Pfaffenschiessen die Videos an den Start zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.