Schlagwort-Archive: Politik

Sicherheit verschenkt – Threema Schneeball

Seit Wochen ist jetzt das Thema NSA/GCHQ/PRISM und THEORA in den Schlagzeilen und es wird sicher nicht wieder weggehen. Die Politik ist nicht in der Lage und gewollt unsere Privaten Daten zu schützen und die Geheimdienste spionieren fröhlich weiter. Da hilft nur noch Hilfe zur Selbsthilfe, wir müssen unsere Privatsphäre im Internet selber schützen bzw. wiederherstellen. Sicherheit verschenkt – Threema Schneeball weiterlesen

Wir werden überwacht! Ach – Echt Jetzt?

Seit einigen Tagen ist es groß in allen Medien: „Die NSA überwacht die Welt im Rahmen des Prism Programms“ und alle sind auf einmal völlig überrascht und fassungslos das soetwas stattfindet.

Für mich war dies überhaupt nicht überraschend, denn schon seit Jahrzehnten ist bekannt, das die Kommunikation Weltweit von Geheimdiensten überwacht wird, z.B. im Rahmen von Echolon u.ä., das ganze wurde auch schon in sehr vielen Hollywood Filmen, Wir werden überwacht! Ach – Echt Jetzt? weiterlesen

NFC Payment – Wollen wir das wirklich?

Die Tage habe ich auf Heise gelesen, das Telefonica O2 mit mpass jetzt ein NFC Payment System in Deutschland einführt. Ersteinmal zur Erklärung was NFC ist, bei NFC (Near Field Communication) handelt es sich um einen Funkstandard zur Datenübertragung bei sehr kleinem Abstand (bis zu wenigen Zentimetern). Hiermit soll ein kontaktloses Bezahlen von Waren möglich sein.

NFC Payment – Wollen wir das wirklich? weiterlesen

Sinnlosigkeit von Adressumschreibungen

Ständig begegnen einem im Web Adressangaben in komischen Formaten wie z.B.

  • eMail: me(at)example(dot)com
  • Tel: null-zwei-zwei-eins-fünf-fünf-fünf-drei-drei-drei-eins

Die Personen die Ihre Daten so umschrieben ins Internet eingeben, sind der irrigen Meinung, dass Sie dadurch verhindern könnten, das Ihre Daten weiterverwendet werden. Ihnen ist dabei scheinbar nicht bewusst, das Sie hier über Maschinen kommunizierst und damit alles was man in diese eingibt auch ausgewertet werden kann. Ich denke, das Sie der Meinung sind, das Ihre eMail-Adresse und Telefonnummer durch (at), (punkt), bzw. ausgeschriebene Zahlen von einer automatischen Auswertung durch dritte geschützt sind.

Diese Illusion muss ich hier leider nehmen, für jedes Skriptkiddy das mehr als drei Zeilen programmieren kann, ist das ganz leicht filterbar und wieder in die korrekte Schreibweise wandelbar. Und für Unternehmen sowie andere Interessierte, die sich auf die Auswertung personenbezogener Daten spezialisiert haben, ist es ganz normal auch nach Daten in diesen Formaten zu suchen, erkennen und diese zu erfassen.

Mit dieser Schreibweise der Daten macht man es einzig und alleine den direkten Kommunikationspartnern schwerer, einen Schutz vor Datenmissbrauch erreicht man dadurch nicht.

Der einziger Schutz vor Datenmissbrauch ist, diese Daten nicht in dieses Internet einzugeben. Was einmal im Netz ist bleibt im Netz.

Internet(haupt)stadt Köln

Gestern fand in den Fraktionsräumen der SPD, auf deren Einladung, nach 2 Jahren eine Fortsetzung des Dialoges zum Thema „Internet(haupt)stadt Köln“ statt. Nachdem ich vor über 2 Jahren bei der Auftaktveranstaltung teilnahm und auch bei der Initiierung des im Februar 2010 stattgefundenen Barcamps aktiv beteiligt, bei diesem aber leider krankheitsbedingt verhindert, habe ich an der Gestriegen Veranstaltung neben Thomas Hegenbarth im Namen der Kölner Piraten teilgenommen.

Internet(haupt)stadt Köln weiterlesen

Der Versuch eines persönlichen Fazits zur Landtagswahl 2010 in NRW

Piraten LogoNun ist die Wahl also gelaufen und viele Wochen des anstrengenden und aufreibenden Wahlkampfes um die Gunst des Bürgers in Köln sind vergangen. Das Ergebnis liegt nun vor uns und wir versuchen uns darüber ein Urteil zu bilden, und unsere persönlichen Schlussfolgerungen zu ziehen. Aber fangen wir einfach mal vorne an… Der Versuch eines persönlichen Fazits zur Landtagswahl 2010 in NRW weiterlesen

FoeBuD e.V. ruft zur Verfassungsbeschwerde gegen ELENA auf

Die Bürgerrechts- und Datenschutzorganisation FoeBuD e.V. ruft zur Unterzeichnung einer Verfassungsbeschwerde gegen ELENA auf.

FoeBuD e.V. ruft zur Verfassungsbeschwerde gegen ELENA auf | Beschwerde jetzt unterzeichnen!

ELENA, der „ELektronische EntgeltNAchweis“ bedeutet, dass seit Anfang Januar jeden Monat persönliche Daten aller Arbeitnehmer an eine zentrale Datenbank gemeldet werden. Unter diesen detaillierten Daten sind viele hochsensibel, einige (etwa die Gründe für eine Kündigung) auch subjektiv.

FoeBuD e.V. ruft zur Verfassungsbeschwerde gegen ELENA auf weiterlesen

Gen-Mais: Jetzt die Aussaat verhindern!

www.campact.de

Die Zeit drängt: Bereits im April soll die Aussaat des Gen-Mais MON810 beginnen, der einzigen bisher bei uns kommerziell angebauten Gentechnik-Pflanze. Jetzt muss Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner für ein sofortiges Verbot von MON810 sorgen und damit die Aussaat des Gen-Mais verhindern.

Das Online-Netzwerk Campact hat gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus Umwelt-, Bio- und Imkerverbänden eine dringende Online-Aktion an die Ministerin gestartet.

Fordere von Ilse Aigner ein Verbot des Gen-Mais MON810!

Unterzeichne die Petition gegen Softwarepatente in Europa

stopsoftwarepatents.eu petition banner

Mit der Petition wollen besorgte Europäer, Vereinigungen und Unternehmen Ihre Stimmen bündeln und europäische Politiker aufrufen, Software-Patente durch klare rechtliche Vorgaben zu stoppen.

Das gegenwärtige System der Patentierung wird missbraucht, um den Wettbewerb zu Gunsten Weniger einzuschränken und verhindert Innovationen. Ein Software-Markt ist ohne Patente wirkungsvoller und ein freier Wettbewerb zwingt die Marktteilnehmer zur Innovation.

Unterzeichne auch Du die Petition für ein Europa ohne wettbewerbsbehindernde Softwarepatente.